Werkstoff EN GJL 250

200-fache Vergrößerung geätzt mit 3% HNO3.

Präzise steuern und gestalten

Grundsätzlich gilt, dass sich die Werkstoffeigenschaften von Gusseisen mit Lamellengraphit durch diverse legierungstechnische Maßnahmen in vielfacher Hinsicht verändern. Die Matrix der verschiedenartigen Guss-Legierungen und deren Wärmeleitfähigkeitseigenschaften wirkt sich maßgeblich auch auf die Grundfestigkeit sowie auf die Zug-, Warm- und Kriechfestigkeit aus. Darüber hinaus hat sie einen wichtigen Anteil an der Verschleißfestigkeit.

Im Einzelfall ergibt sich die Gewichtung der spezifischen Merkmale aus dem jeweiligen Beanspruchungsprofil der Produkte. Letztlich entscheidend aber ist das Ergebnis, und dabei handelt es sich immer um einen Werkstoff, der optimal auf die individuellen Anforderungen des Kunden zugeschnitten ist.