Präzise Innenkontur

Typisch für M. Busch als ein Exponent des modernen Gießereiwesens ist der Einsatz von Kernschießautomaten, die besonders schnell, effektiv und formgenau arbeiten.

Kompetenz in Sachen Kern & Komponenten

Die Kernmacherei ist relevant für die Fertigung komplizierter Fahrzeugteile. Kerne sind immer dann unverzichtbar, wenn bei der Produktion von Teilen aus Gussmaterial ein Hohlraum oder eine Aussparung entstehen muss. Da sie gegen das Zusammentreffen mit dem flüssigen Gusseisen beständig sein müssen, bestehen die Kerne aus Materialien, die entsprechend resistent sind. Diese Haltbarkeit wird zusätzlich durch sogenannte Aushärtungssysteme optimiert.
 
Als Exponenten moderner technischer Verfahren im Gießereiwesen werden bei M. Busch Kernschießautomaten eingesetzt, die besonders schnell, effektiv und enorm formgenau arbeiten.
 
Kerne, die u.a. bei der Herstellung innenbelüfteter Bremsscheiben zum Einsatz kommen, werden nach dem PUR (Polyurethan)-Cold Box Prozess hergestellt. Dabei wird ein Zwei¬komponentensystem (Phenolharz und Polyisocyanat) durch einen gasförmigen Katalysator DMEA (Dimethylethylamin) zu einem festen Polyurethanharz ausgehärtet.

Unsere Anlagen:

4 Kernschießmaschinen Hottinger    
Gesamtleistung pro Schicht: ca. 2.000 Kerne
Kerngewicht: ca. 5 – 60 kg

1 Kernschießmaschine LÜBER
Gesamtleistung pro Schicht: 600 Kerne
Kerngewicht: ca. 5 – 60 kg